OptiStrain™ C - Anteriorer Zervikaler Cage

Der OptiStrain™ C Cage vereint die osteogenen Eigenschaften von Titan mit einem lastübertragenden Design zur Optimierung der zervikalen Fusion.

OptiStrain™ C - Optimierter Strain

Der OptiStrain™ C Cage (Strain: Belastung, Dehnung) trägt bewährten biomechanischen Prinzipien Rechnung. Der Spalt des Implantats erlaubt Mikrobewegungen und reduziert so die Abschirmung des Knochens vor Belastung (Stress Shielding). Dadurch wird die Lastübertragung durch den Cage hindurch ermöglicht. Die zyklische Belastung regt das Knochenwachstum gemäß dem Wolff´schen Gesetz an und unterstützt dadurch den Fusionsprozess. 

Mikrobewegung für die optimierte knöcherne Durchbauung

Das obige Schaubild verdeutlicht:

  • Titan Cages erlauben durch die Steifigkeit des Materials kaum eine Auslenkung und sind damit anfällig für Stress Shielding und Subsidence
  • Cages aus PEEK sind weniger steif als Titan Cages und lassen eine geringe Verformung unter Last zu
  • Das einzigartige OptiStrain™ C -Design ermöglicht eine optimierte Auslenkung unter Last. Durch Mikrobewegungen wird die mechanische Übertragung von Lasten auf den Knochen und das Füllmaterial des Cages aktiv unterstützt
  • Im Gegensatz zum DCI™ Implantat ist der OptiStrain™ C Cage nicht für den Erhalt der Bewegung ausgelegt, sondern erlaubt ausschließlich Mikrobewegungen zur Förderung einer schnelleren knöchernen Fusion

 

Produkteigenschaften

Optimierte Lastübertragung

  • Mikrobewegung durch Spalt-Design
  • Verringertes Stress Shielding
  • Zyklische Belastung des Knochens
  • Große zentrale Öffnung zum optionalen Befüllen mit Knochen und Knochenersatzstoffen

 

Verringertes Risiko eines Einsinkens in die Endplatten

  • Schutz der Endplatten durch Federprinzip (Soft-Stop-Technologie)
  • Maximierte Auflagefläche zur verbesserten Lastverteilung 

 

Biokompatible Titanlegierung

  • Angiogene und osteogene Eigenschaften des Werkstoffs unterstützen die Osseointegration
  • Raue Oberflächenstruktur gewährleistet eine hohe Primär- und Sekundärstabilität

 

Weitere Produktmerkmale

  • Hohe Primärstabilität durch Zähne auf der Implantatober- und unterseite
  • 9 anatomische Größen
  • Farbliche Kennzeichnung der Implantate und Instrumente
  • Einfache Anwendung mit dem bewährten DCI™ Instrumentarium

   

Für weitere Informationen finden Sie hier weitere Dokumente zum Download:

OptiStrain™C-Broschüre

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice: service@paradigmspine.de

*Patent in den USA und weltweit angemeldet.